Skip to main content

 

Warum Staatstrojaner eine schlechte Idee sind




Politiker und Polizeicorps in der Schweiz fordern die Beschaffung und den Einsatz von sogenannten Staatstrojanern. Diese sollen der "Online-Durchsuchung" dienen und zwar in Fällen, denen mit den üblichen Ermittlungsmethoden nicht beizukommen sei.

Jeder der sich etwas mit Computersicherheit befasst, kann darüber nur den Kopf schütteln.

 

Stimmberechtigt in der Schweiz und Du willst gegen Staatstrojaner abstimmen? Hier ist Deine Chance:

Nein zum Überwachungsstaat | Nein zum Nachrichtendienstgesetz und BÜPF
Mit dem Einsatz von GovWare/Staatstrojanern soll es dem Nachrichtendienst erlaubt sein, in fremde Computer einzudringen und Überwachungssoftware zu installieren: Kamera und Mikrofon können angezapft werden, Computer aus der Ferne durchsucht werden.

 

11. September – Rückblick & Ausblick




Heute jähren sich die zweiten Anschläge auf das New Yorker World Trade Center, derjenige auf das Pentagon und der versuchten Anschlag auf das Weisse Haus in Washington zum 14ten Mal. Für meine Generation (damit meine ich jetzt die Ende der 1970er bis Mitte der 1980er Geborenen) war dies ein besonders prägendes Ereignis. Wir hatten das Glück in den goldenen 90er Jahren erwachsen zu werden. Den ...


 

Sehenswerte Doku über das "wilde Internet" auf Arte:

[video]http://videos.arte.tv/de/videos/die-wilden-wurzeln-des-world-wide-web--7495632.html[/video]

 

Es gibt nicht nur Heteros, Homos, Bi oder Polyamory. Es gibt auch asexuelle Menschen. Musste mal gesagt werden. http://bazonline.ch/leben/gesellschaft/Menschen-ohne-Unterleib/story/13115292